Home Psychotherapie Coaching Mediation Hypnose Kreativtherapie Yager Therapie Termine Preise Alexandra Taubald

Yager Therapie

Konditionierungen überwinden

Eine erstaunlich einfache und schnell wirksame Methode, durch die selbst ausgeprägte, tief verwurzelte, gesundheitliche Probleme häufig in kurzer Zeit dauerhaft gelöst werden können indem sie die Ursachen von Problemen behebt.

Die Therapie

Die Yager Therapie ist eine in den USA von Prof. Dr. Edwin Yager entwickelte und klinisch getestete Therapiemethode. Weltweite Studien konnten eine Wirksamkeit dieser Therapie im Bereich von Angsterkrankungen, Phobien, psychosomatischen Erkrankungen, Depressionen und chronischen Schmerzen sowie Suchterkrankungen nachweisen.

Hier werden im Zustand des Wachbewusstseins die Konditionierungen gelöst - und nicht mit den Symptomen gekämpft. Der Klient muss weder über sein Problem oder Erlebtes sprechen, noch sich mit dem belastenden Thema ein weiteres Mal gedanklich beschäftigen.

Wie funktioniert die Yager Therapie?

Die Yager Therapie geht davon aus, dass wir alle ein Bewusstsein, ein Unterbewusstsein und ein höheres Bewusstsein, eine Art höherer Intelligenz haben - von Dr. Yager das „Zentrum“ genannt. Wir alle besitzen diese mentale, unbewusste Fähigkeit die die Yager Therapie nutzt um die Ursache eines Problems zu erkennen und zu lösen.

Dr. Yager ging davon aus, dass wir konditioniert sind durch sämtliche Erfahrungen in unserem Leben, sowie den daraus resultierenden Glaubenssätzen und diese als „Teil“ des Geistes in uns gespeichert sind. All diese Teile haben den Zweck, uns zu schützen und uns am Leben zu erhalten.

Allerdings sind diese Teile im Zeitpunkt ihres Entstehens stecken geblieben und sind sich nicht des aktuellen Lebens bewusst.

Unserem Bewusstsein ist auch nicht bekannt, wann und wodurch solch ein Teil entstanden ist.

Es sind diese diese unbewussten Lebenserfahrungen, die uns größtenteils steuern. Wir meinen zwar wir würden unser Leben steuern, aber...

  • Wir wollen abnehmen und gesünder essen – und doch greifen wir wieder zu Schokolade, Chips usw.
  • Wir sehen einen Hund – und machen einen großen Bogen, mit körperlichen Symptomen, um ihn
  • Wir werden durch Situationen im Alltag in Stress versetzt (Situationen in Arbeit und Familie)
Diese Stresssituationen haben Auswirkungen auf unser Nervensystem und unsere glatte Muskulatur. Kommt es durch dauerhaften Stress zu einer Fehlsteuerung der glatten Muskulatur, die wir nicht willkürlich steuern können, hat dies Auswirkungen auf unsere physische Gesundheit.

Deshalb setzt die Yager Therapie an den Ursachen an und behandelt nicht die Symptome. Ziel ist es, alle Teile, die zu dem aktuellen Problem geführt haben, aufzudecken und sie aufzulösen.

Die Yager Therapie arbeitet dazu mit der mentalen Fähigkeit des höheren Bewusstseins, des Menschen. Dieser Prozess läuft vollkommen auf unbewusster Ebene ab und wird vom Klienten nicht bewusst wahrgenommen. Es ist keine Hypnose, die Arbeit mit dem höheren Bewusstsein ist für den Laien nur schwer nachvollziehbar. Der Klient schläft auch nicht, als Therapeutin unterhalte ich mich mit „Zentrum“ und zwischenzeitlich auch mit dem Bewusstsein des Klienten.

Anwendungsmöglichkeiten

  • Schmerzen (akut und chronisch)
  • Migräne und Spannungskopfschmerz
  • Asthma
  • Burnout
  • Depressionen
  • Ängste
  • Wut
  • Panikattacken
  • Raucherentwöhnung
  • Alkoholmissbrauch